Finanzanalysen

DEUTSCHLANDS02/2022 Von Kunden empfohlenTOP BERATER2022 Finanzanalysen

Mathematik statt Marketing.

  • Depot-Check Geldanlage
  • Policen-Check Altersvorsorge
  • Rendite-Check Kapitalimmobilien

DEUTSCHLANDS 02/2022 Von Kunden empfohlenTOP BERATER2022 Finanzanalysen

Mathematik statt Marketing.

  • Depot-Check Geldanlage
  • Policen-Check Altersvorsorge
  • Rendite-Check Kapitalimmobilien

Damit Ihre Anlagen endlich transparent werden

Viele Vermögensanlagen, egal ob Wertpapiere in Depots, Lebens- und Rentenversicherungen zur Altersvorsorge oder vermietete Immobilien als Kapitalanlage erfüllen oft nicht ihre versprochenen Erwartungen. Es kommt der Punkt, an dem Entscheidungen zu treffen sind. Neutrale und objektive Finanzanalysen schaffen hier fundierte Entscheidungsgrundlagen. 

Wir bieten unabhängige Finanzanalysen für viele Vermögensanlagen. Mit einer Vielzahl an spezialisierter, zum Teil eigens entwickelter und zertifizierter Software machen wir die relevanten Kennzahlen von Vermögensanlagen transparent. Mathematisch, umfassend und objektiv. 

Policen-Check Altersvorsorge

Versicherungsmathematische Analyse von Lebens- und Rentenversicherungen

Depot-Check Geldanlage

Finanzwissenschaftliche Analyse von Wertpapieren und Investmentfonds

Rendite-Check Kapitalimmobilie

Wirtschaftlichkeitsanalyse von vermieteten Immobilien

Policen-Check Altersvorsorge

Versicherungsmathematische Analyse von Lebens- und Rentenversicherungen

Depot-Check Geldanlage

Finanzwissenschaftliche Analyse von Wertpapieren und Investmentfonds

Rendite-Check Kapitalimmobilie

Wirtschaftlichkeitsanalyse von vermieteten Immobilien

Ihre Vorteile auf einen Blick

Quantitative
Analyse

Quantitative Untersuchungen im Zeitablauf von z.B. Miet- und Eigenkapitalrenditen, Cash-Flow, Steuern

Qualitative
Analyse

Qualitative Untersuchungen von Vertragsbedingungen, z.B. Rentenfaktoren, Garantien und versteckten Risiken

Fundierte Entscheidungen

Unabhängige Analysen schaffen gesicherte und objektive Grundlagen für fundierte Entscheidungen 

Weniger Risiko,
mehr Sicherheit

Reduzierung unnötiger Risiken führt zu höherer Sicherheit von Kapitalanlagen 

Weniger Kosten,
mehr Rendite

Senkung von internen und externen Produktkosten führt zur Steigerung der Rendite 

 

Lösungen zur Optimierung

Individuelle Lösungsvorschläge bei Möglichkeiten zur Optimierung von bestehenden Anlagen 

 

Jetzt Investments transparent vergleichen!

5,0

5,0 85 Rezensionen

084199326310

0841 99326310

Policen-Check Altersvorsorge

Lebens- und Rentenversicherung

Viele Lebens- und Rentenversicherungen haben eine ungenügende Wertentwicklung. Grund sind meist zu hohe, intransparente Kosten oder nicht mehr zeitgemäße Anlagestrategien, oft sogar beides. Die Verluste bei solchen Policen können für Sparer sehr hoch sein.

Mit unserem Policen-Check analysieren wir Ihre Altersvorsorgeverträge vollumfänglich, also qualitativ und vor allem quantitativ. Wir erstellen ein finanz- und versicherungsmathematisches Gutachten und erarbeiten Lösungsvorschläge für Sie. Die Ergebnisse legen wir Ihnen transparent, einfach und verständlich dar. 

Mit unserem Policen-Check erfahren Sie,

  • wie hoch die internen und externen Kosten Ihrer Police tatsächlich sind.
  • wie hoch die bisherige Rendite in Ihrem Vertrag ist.
  • welche zukünftige Rendite und Ablaufleistung realistisch zu erwarten sind.
  • wie gut die einzelnen Versicherungsbedingungen sind.

Damit Ihre Altersvorsorge endlich transparent wird. 

Kleine Ananas große Ananas - Finanzanalysen

Ein Policen-Check aus unserer Praxis:

Police A

0

Strategos Consulting

0

Ihr Mehrwert

+ 50.024 €

Ausgangssituation:

Kapitalbildende Lebensversicherung (KLV) eines namhaften Anbieters mit Beginn 11/2004 mit Garantiezins von 2,75% und Option zur steuerfreien Kapitalauszahlung ab dem 60. Lebensjahr; Ziel Altersvorsorge ab dem 65. Lebensjahr, d.h. Restlaufzeit noch 24 Jahre; Monatsbeitrag 226,54 €.

 

Grundsätzliche Probleme: 

Zum Zeitpunkt der Prüfung, also nach einer Laufzeit von knapp 16 Jahren, erreichte das Anteilsguthaben bzw. der Rückkaufwert der KLV immer noch nicht die Summe der eingezahlten Beiträge. Grund war vor allem eine nicht mehr zeitgemäße Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld verbunden mit einer hohen Kostenquote im Vertrag.

 

Optimierung:
Umstellung auf eine kostengünstige ETF-Police mit sehr breitem Weltportfolio und laufzeitorientierter Anlagestrategie inklusive automatisiertem Rebalancing und Ablaufmanagement. Trotz Berücksichtigung der steuerfreien Auszahlung bei der bestehenden KLV sowie des Halbeinkünfteverfahrens bei der neuen ETF-Police betrug der Mehrwert 50.024 €.

Depot-Check Geldanlage

Wertpapiere, ETFs und Investmentfonds

Geldanlagen und Depots entsprechen nicht immer den persönlichen Lebensumständen, dem geplanten Anlagehorizont oder der persönlichen Risikoneigung. Versteckte Risiken werden oft unbewusst und unnötig eingegangen. Zudem sind oftmals kostenintensive Produkte von Banken und Sparkassen überproportional vertreten. 

Mit unserem unabhängigen Depot-Check analysieren wir Ihre Geldanlagen, erarbeiten individuelle Optimierungsvorschläge und besprechen das Ergebnis persönlich mit Ihnen. 

Mit unserem Depot-Check erfahren Sie,

  • wie Sie Ihre Nettorendite steigern können.
  • wie Sie unnötige Risiken eliminieren.
  • ob Sie zu hohe Gebühren bezahlen.

Damit Ihr Depot endlich transparent wird.

Depot-Checks aus unserer Praxis:

Depot
Luxemburg

0

Strategos
Consulting

0

Ihr
Mehrwert

+ 12.505 €

Ausgangssituation:

Fondssparplan aus Luxemburg; Ziel Altersvorsorge ab dem 67. Lebensjahr; Restlaufzeit 16 Jahre; 150 Euro Monatsbeitrag; Aktienanteil im Depot max. 70%; Dachfonds mit aktiven und passiven Fonds, die synthetische TER betrug im Mittel 1,504%; insgesamt regionale Übergewichtung auf Europa; im Zeitraum 1/2017 – 12/2021: Durchschnittliche Brutto-Rendite 4,2% p.a. unter Berücksichtigung der TER; nach Abzug der VV-Gebühr (1,697% p.a.) betrug die Netto-Rendite effektiv 2,503% pro Jahr.


Grundsätzliche Probleme: 

Die bisherige Wertentwicklung lag deutlich hinter den entsprechenden, aggregierten Kapitalmarktrenditen; Grund war eine nicht korrekt diversifizierte und laufzeitjustierte Anlagestrategie und vor allem viel zu hohe Kosten bei den Verwaltungs- und Managementgebühren; zusätzlich waren gleich zu Beginn komplett vorgezogene Abschlusskosten zu entrichten, die weit über Gebühr lagen. Auch die gewählte Produktgattung war, vor dem Hintergrund des avisierten Zieles Altersversorgung, suboptimal.


Optimierung:

Umstellung auf eine kostengünstige und steueroptimierte ETF-Police mit sehr breit diversifizierten Weltportfolio und laufzeitorientierter Anlagestrategie inklusive automatisiertem Rebalancing und Ablaufmanagement.

Depot
Schweiz

0

Strategos
Consulting

0

Ihr
Mehrwert

+ 101.524€

Ausgangsituation:

Standardisierte Vermögensverwaltung bei einer sehr bekannten Großbank in der Schweiz; Ziel langfristige Vermögensbildung bis zum 62. Lebensjahr, u.a. zur Finanzierung des Vorruhestandes; Restlaufzeit 23 Jahre; Depotwert ca. 100.000 €; Anleiheanteil ca. 65% mit aktiven und passiven, überwiegend hauseigenen Fonds, zum Großteil auch gehedged in Schweizer Franken; insgesamt Übergewichtung auf USA und Schweiz; im Zeitraum 1/2011 – 12/2018 betrug die durchschnittliche Netto-Rendite 2,53% pro Jahr.


Grundsätzliche Probleme: 

Laufzeitungeeignete Anlagestrategie mit deutlich zu hohem Anleiheanteil vor dem Hintergrund der avisierten Gesamtlaufzeit sowie hohe Kosten für die Vermögensverwaltung; zusätzlich großer, individueller Verwaltungsaufwand für die regelmäßigen, steuerlichen Veranlagungen in Deutschland.


Optimierung:

Umstellung mit gleitendem Einstieg auf ein kosteneffizientes Depot in Deutschland mit einem sehr breitem Weltportfolio und höherem Aktienanteil auf Basis von ETF (80%) und selektiv aktiven Fonds. Seit Wiederanlage deutlich verbesserte Performance im Rahmen der aggregierten Kapitalmarktrenditen.

Depot
Luxemburg

0

Strategos
Consulting

0

Ihr
Mehrwert

+ 12.505 €

Ausgangssituation:

Fondssparplan aus Luxemburg; Ziel Altersvorsorge ab dem 67. Lebensjahr; Restlaufzeit 16 Jahre; 150 Euro Monatsbeitrag; Aktienanteil im Depot max. 70%; Dachfonds mit aktiven und passiven Fonds, die synthetische TER betrug im Mittel 1,504%; insgesamt regionale Übergewichtung auf Europa; im Zeitraum 1/2017 – 12/2021: Durchschnittliche Brutto-Rendite 4,2% p.a. unter Berücksichtigung der TER; nach Abzug der VV-Gebühr (1,697% p.a.) betrug die Netto-Rendite effektiv 2,503% pro Jahr.


Grundsätzliche Probleme: 

Die bisherige Wertentwicklung lag deutlich hinter den entsprechenden, aggregierten Kapitalmarktrenditen; Grund war eine nicht korrekt diversifizierte und laufzeitjustierte Anlagestrategie und vor allem viel zu hohe Kosten bei den Verwaltungs- und Managementgebühren; zusätzlich waren gleich zu Beginn komplett vorgezogene Abschlusskosten zu entrichten, die weit über Gebühr lagen. Auch die gewählte Produktgattung war, vor dem Hintergrund des avisierten Zieles Altersversorgung, suboptimal.


Optimierung:

Umstellung auf eine kostengünstige und steueroptimierte ETF-Police mit sehr breit diversifizierten Weltportfolio und laufzeitorientierter Anlagestrategie inklusive automatisiertem Rebalancing und Ablaufmanagement.

Depot
Schweiz

0

Strategos
Consulting

0

Ihr
Mehrwert

+ 101.524€

Ausgangsituation:

Standardisierte Vermögensverwaltung bei einer sehr bekannten Großbank in der Schweiz; Ziel langfristige Vermögensbildung bis zum 62. Lebensjahr, u.a. zur Finanzierung des Vorruhestandes; Restlaufzeit 23 Jahre; Depotwert ca. 100.000 €; Anleiheanteil ca. 65% mit aktiven und passiven, überwiegend hauseigenen Fonds, zum Großteil auch gehedged in Schweizer Franken; insgesamt Übergewichtung auf USA und Schweiz; im Zeitraum 1/2011 – 12/2018 betrug die durchschnittliche Netto-Rendite 2,53% pro Jahr.


Grundsätzliche Probleme: 

Laufzeitungeeignete Anlagestrategie mit deutlich zu hohem Anleiheanteil vor dem Hintergrund der avisierten Gesamtlaufzeit sowie hohe Kosten für die Vermögensverwaltung; zusätzlich großer, individueller Verwaltungsaufwand für die regelmäßigen, steuerlichen Veranlagungen in Deutschland.


Optimierung:

Umstellung mit gleitendem Einstieg auf ein kosteneffizientes Depot in Deutschland mit einem sehr breitem Weltportfolio und höherem Aktienanteil auf Basis von ETF (80%) und selektiv aktiven Fonds. Seit Wiederanlage deutlich verbesserte Performance im Rahmen der aggregierten Kapitalmarktrenditen.

Rendite-Check Kapitalimmobilien

Bestand und Neuerwerb

Neubau Wohnung - Baufinanzierung

Die Rentabilität von vermieteten Immobilien weicht oft von den meist sehr optimistischen Darstellungen von Immobilienvermittlern ab. Vermieter sind gut beraten, sich immer eine interessenneutrale Zweitmeinung einzuholen.

Mit unserer professionellen Wirtschaftlichkeitsanalyse für vermietete Kapitalanlageimmobilien analysieren wir die wesentlichen Kennziffern. Nur ein unabhängig erstelltes Gutachten schafft eine fundierte Grundlage für weitere Entscheidungen.

Mit unserem neutralen Rendite-Check erfahren Sie,

  • wie hoch die tatsächliche Rendite Ihrer vermieteten Immobilie ist.
  • wie hoch der reale Cashflow und die Steuereffekte sind.
  • wie Sie die Rendite Ihrer Kapitalanlageimmobilie steigern können.

Tipp: Die Entscheidung für eine vermietete Immobilie ist eine Entscheidung von großer finanzieller Tragweite und sollte stets auf Basis rationaler Aspekte getroffen werden. Es empfiehlt sich daher, eine qualifizierte Wirtschaftlichkeitsanalyse immer VOR einem avisierten Kauf erstellen zu lassen. Eine unabhängige Zweitmeinung ist hier Gold wert, denn Fehlentscheidung sind in diesem Bereich besonders teuer. 

Bau- und Immobilienfinanzierung - ImmobilienbewertungImmobilien Check Rentabilität

Rentabilitätsanalyse Ihrer Immobilie

Ein Beispiel aus unserer Praxis

Ausgangssituation:

Geplanter Erwerb einer vermieteten Eigentumswohnung (Studentenappartement) in Berlin als Kapitalanlage mit dem Ziel langfristig „passives Einkommen“ in der Altersvorsorge zu generieren; Unterlagen des Verkäufers: Sehr ansprechendes Exposee, allerdings ohne eine konkrete Rendite- bzw. Wirtschaftlichkeitsberechnung. 

Grundsätzliche Probleme:

Sehr hoher Kaufpreis; hohe Fluktuationsrate aufgrund des Immobilientyps und der Mikrolage wahrscheinlich; hohe Verwaltungskosten; monatlich hohe Liquiditätsbelastung nach Tilgung und Steuern; erwartetet Brutto-Mietrendite bei unterstellter Vollauslastung und moderaten Annahmen von durchschnittlich 2-3% pro Jahr. Die ETW hätte sich nur unter der Annahme einer langfristig hohen Wertsteigerung gerechnet. 

Mehrwert:

Die geprüfte Immobilie war mit einem Kaufpreisfaktor von knapp 40 viel zu teuer und damit auch wirtschaftlich nicht ausreichend tragfähig. Eine signifikante Verbesserung der Wirtschaftlichkeit im Rahmen einer endfälligen Finanzierung konnte nicht erzielt werden, da der Kaufpreis einfach zu hoch gewesen war. Der Mandant hat diese Immobilie nicht gekauft und seine Suche nach einem besserem Objekt fortgesetzt.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Wir wollen unsere Kunden begeistern.

Wir bei Strategos Consulting legen großen Wert auf Transparanz und Sorgfalt. Deswegen werden unsere Kundenbewertungen vor der Veröffentlichung stets auf den jeweiligen Plattformen (whofinance, Google Maps und werkenntdenbesten) geprüft und auf Echtheit verifiziert. Die angezeigten Bewertungen stammen ausschließlich von realen Kunden, welche  bei Strategos Consulting eine Beratungsleistung erhalten haben. Dabei veröffentlichen wir alle verifizierten Bewertungen unabhängig davon, ob diese positiv oder negativ sind.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner